Transaktionsanalyse

 

Die Transaktionsanalyse wurde von Eric Berne (1910-1970) entwickelt und ist eine Therapieschule, die mit einer Vielzahl von zusammenhängenden Methoden und Konzepten menschliches Verhalten, zwischenmenschliche Beziehungen und Krankheitsursachen erklärt und Wege aufzeigt, wie Veränderung, persönliches Wachstum und Gesundheit möglich ist. 

Ziel der Transaktionsanalytischen Behandlung ist die Entwicklung von Autonomie, Bewusstheit, Spontanität und Intimität. 

 

„Gelebte Autonomie bedeutet Freiheit für vieles mit einem hohen Maß an Lebensqualität, Klarheit im Inneren, Souveränität im Außen und Wachstum als freudvollen Entwicklungsprozess (vgl. Peschl, Gerda).“

 

Bekannt geworden ist die Transaktionsanalyse durch die Grundhaltung „ ich bin ok, du bist ok“, mit der Arbeit mit den Inneren Anteilen wie der Arbeit am Inneren Kind, der Analyse der Transaktionen und psychologischen Spielen. 

 

Die Transaktionsanalyse ist ein in Österreich anerkanntes Therapieverfahren.